rbb - Landschleicher

Inge Maja Weisse (1927-2014) wuchs in Berlin auf, wo sie auch ihre Schuljahre und Jugend verbrachte. Vier Wochen nach der ersten Verhaftung der Eltern, die als Kommunisten der Gruppe "Neu Beginnen" angehörten, wurde Maja eingeschult. 1940 stirbt ihr Vater an den Folgen einer zweijährigen Haft. Den Einmarsch der Roten Armee erlebte sie in Berlin; seit 1958 lebte sie in Potsdam.

Inge Maja Weisse
Zweiter Weltkrieg

Inge Maja Weisse (um 1946)

Die S-Bahn fährt nicht mehr. Die meisten Geschäfte sind schon geschlossen. In den wenigen, die noch offen sind stehen die Menschen, um nach kurzer Zeit zu hören: Brot alle, Fleisch ausverkauft.
EINTRÄGE AM GLEICHEN TAG
MEHR ÜBER DAS THEMA

LeMO Lebendiges virtuelles Museum Online:

Jahreschronik

Zweiter Weltkrieg